Besenwirtschaft ,,Zur Gemse" 

Im September 2020 soll es eine erste Proberunde geben.

Oft werden Projekte in Gesprächen gebohren.  So auch das Projekt Besenwirtschaft ,,Zur Gemse".Der Name Gemse kommt nicht von dem Tier Gemse. In direkter Näche befindet sich der Gemssteig. Dieser Weg führte ähnlich wie die Finstere Gasse früher in das Tal. Er ist jedoch geschlossen.

Unsere Weinbaugemeinschaft wird probeweise einen Ausschank in der Nähe des oberen Endes der Finsteren Gasse einrichten. Die Zuwegung wird ausgeschildert sein und ist von Besuchern nur zu Fuß zu erreichen. 

Von diesem Ort aus genießt man einen herrlichen Blick ins Tal. Ausgeschenkt werden sollen Weine von dem Weingut Karl Friedrich Aust, von der Hoflößnitz und der Winzergenossenschaft Meißen sowie weiteren Winzern aus Sachsen.  Beide erstgenannten Betriebe bewirtschaften auch nahe gelegene Weinflächen am Radebeuler Steinrücken. 

Sollte der Ausschank das Interesse der Wanderer und Weinfreunde wecken, wird über einen regelmäßigen Ausschank nachgedacht.

Für die Weinbaugemeinschaft selber soll die Besenwirtschaft ein Ort der Begegnung werden.  Bevor es soweit ist, sind viele Aufräumarbeiten zu leisten. Wir haben bereits angefangen. Wer möchte mitmachen?

Wir suchen noch einen Kühlschrank. Werk kann dabei helfen?